Bischof Stecher Gedächtnisverein

Geschichte des Vereins

„Es braucht immer mehrere Kräfte, damit gute Dinge entstehen.“

Herzlich willkommen beim „Bischof Stecher-Gedächtnisverein“!

Wir haben Bischof Reinhold Stecher in guter Erinnerung und wollen ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Deshalb haben wir uns zusammengetan und am 19. März 2014 einen Verein gegründet - in der erklärten Absicht die

  • „Erinnerung an Bischof Stecher und sein geistliches Vermächtnis wach zu halten,
  • sein Lebenswerk zu dokumentieren
  • und jene Werte, Anliegen und sozial-karitativen Einrichtungen und Projekte nachhaltig zu fördern und zu unterstützen, die ihm zeitlebens wichtig gewesen sind.“ (Auszug aus den Vereinsstatuten)

Wir orientieren uns bei unserer ehrenamtlichen, überparteilichen, überkonfessionellen und gemeinnützigen Arbeit an einer Aussage von Bischof Manfred Scheuer beim Requiem für Bischof Stecher am 2. Februar 2013. Sich an Bischof Stecher erinnern heißt demnach „Verantwortung in Kirche und Gesellschaft übernehmen, heißt heute Menschen mit Zivilcourage zu sein, die entschieden jede Form des sozialen Todes, jede Form der Ungerechtigkeit ablehnen und sich unabhängig von menschlichen Unterschieden den Notleidenden zuwenden!“

  • Wir tragen das „Erbe“ von Reinhold Stecher weiter, die Verpflichtung zur Solidarität mit den Hungernden und Durstenden dieser Welt.
  • Wir unterstützen die Behinderteneinrichtung Arche Tirol, die Reinhold Stecher mitbegründet und gefördert hat (Bischof-Stecher-Haus Steinach).
  • Wir unterstützen die Vinzenzgemeinschaften Tirols, die Menschen in Not schnell und unbürokratisch helfen. Reinhold Stecher hat das soziale Netzwerk gefördert und als geistlicher Beitrat begleitet.
  • Wir unterstützen die Arbeit der Caritas im In- und Ausland. Reinhold Stecher war in seiner Zeit als Bischof der Diözese Innsbruck auch Referatsbischof für die Caritas in der Österreichischen Bischofskonferenz.
  • Wir unterstützen Einrichtungen, die Kinder-und Jugendarbeit leisten, wie etwa die Don-Bosco-Schwestern oder die Schwesterngemeinschaft von Marie Catherine Kingbo in Niger (Schul- und Sozialzentrum für Mädchen und Frauen).
  • Wir schlagen Brücken zu jenen, die es im Leben schwer haben und tragen bei zu einem „Klima der Toleranz und des Dialogs.“ Für diese Haltung hat Reinhold Stecher von der Universität Innsbruck das Ehrendoktorat erhalten.
  • Wir bemühen uns um eine Kultur der Herzlichkeit und ein gutes Miteinander. Deshalb haben wir die Initiative Offene Herzen und den Tag der Herzlichkeit ins Leben gerufen.

powered by webEdition CMS