Bischof Stecher Gedächtnisverein

Erinnern und gestalten

Das Jahr 2021 steht ganz im Zeichen des 100. Geburtstags (22. Dezember 1921) von Reinhold Stecher.

Das Jahr 2021 steht ganz im Zeichen des 100. Geburtstags (22. Dezember 1921) von Reinhold  Stecher. Wir werden den Anlass dazu nützen, um gemeinsam mit der Diözese Innsbruck, dem Land Tirol, der Stadt Innsbruck und anderen Einrichtungen an eine große Tiroler Persönlichkeit der jüngeren Geschichte zu erinnern. Dabei geht es nicht um einen verklärten Blick zurück, sondern darum, in die gemeinsame Zukunft zu investieren.

Von 24. April bis 26. Oktober zeigt das Schloss Landeck in einer Sonderausstellung Aquarelle und Karikaturen von Bischof Stecher. Die Bilder werden von Privatpersonen zur Verfügung gestellt. Stecher nimmt mit feinen Pinselstrichen besondere Orte und Kraftplätze, Berge, Kirchen und Kapellen in den Blick und erzählt auf seine Weise von Heimat und Beheimatung.

Am 11. Juni  werden wird wieder zu einem „Tag der Herzlichkeit“ (Herz-Jesu-Freitag, 225-Jahre-Herz-Jesu-Gelöbnis) einladen. Wir unterstützen den Aufruf von Bischof Hermann Glettler, „Herzfeuer des Glaubens und der Nächstenliebe“ zu entzünden und Herz zu zeigen besonders für die, die es im Leben schwer haben.

Für den 8. August planen wir eine Bergmesse am Innsbrucker Hafelekar. Bischof Hermann Glettler wird dabei an Reinhold Stecher erinnern, der als Seelsorger, Bergsteiger, Maler und Buchautor weit über den kircheninternen Kreis hinaus gewirkt hat. Am 8. Dezember laden wir dann zum Stecher-Advent in den Dom St. Jakob zum offiziellen Gedenken. Dort soll auch eine großangelegte Benefizaktion starten, die benachteiligten Kindern zugutekommen soll.

SPENDENKONTO: Tiroler Sparkasse – KW: Geburtstag  
IBAN: AT78 2050 3033 5293 0519

Was zum 100. Geburtstag von Bischof Stecher noch geplant ist: im Herbst soll im Tyrolia-Verlag ein neues Stecher-Buch mit den besten heiter-besinnlichen Erzählungen erscheinen, für Oktober ist eine Gesprächsreihe mit Bischof Glettler geplant. Im November werden die Österreichische Post und der Philatelistenklub Olympisches Dorf eine neue Weihnachtsmarke mit Stecher-Motiv präsentieren, der ORF Tirol plant ein Filmportrait, die Universität Innsbruck für Jänner 2022 ein Symposium. Die Vorarbeiten laufen. Wir hoffen und wünschen, dass die Coronapandemie so weit eingeschränkt werden kann, dass Begegnungen und Veranstaltungen wieder möglich sein werden. Ohne Schutzmasken und Abstandsregeln.

Stecher-Fotos

Reinhold Stecher war viel im Land unterwegs, bei Festen und Feiern, Wallfahrten und Bergmessen. Wenn Sie ein (digitales) Foto in  guter, druckfähiger Qualität haben, das wir verwenden und auf unserer Homepage online stellen dürfen, dann schicken Sie es uns bitte mit Bildbeschreibung an:

office@bischof-stecher-verein.at

powered by webEdition CMS