Bischof Stecher Gedächtnisverein

Benefizauktion „Wasser zum Leben“ 2019

Großartiges Spendenergebnis

Unglaublich, aber wahr. Über die Benefizauktion "Wasser zum Leben" werden 2019 über 130.000 Euro eingespielt. Im Frühjahr werden 21 Aquarelle und Zeichnungen aus dem Nachlass von Bischof Reinhold Stecher versteigert, im Herbst 22 Bilder. Das Ergebnis übertrifft alle Erwartungen. Die Bilder wechseln um 60.000 bzw. 71.000 Euro den Besitzer. Damit steigt der Gesamterlös aus 13 Auktionen auf über 1,2 Millionen Euro.

Die Bilder haben die Nachlassverwalter Inge und Paul Ladurner für die Auktion zur Verfügung gestellt: „Wir bedanken uns recht herzlich bei allen, die Bischof Reinhold nach wie vor in guter Erinnerung haben, die wieder Herz gezeigt, ein Bild ersteigert und so sich und anderen etwas Gutes getan haben!"

Das Spendengeld kommt wieder Hilfsprojekten zugute, die Bischof Stecher zeitlebens gefördert und unterstützt hat: Brunnenbau- und Bewässerungsprojekten der Caritas in Mali, einem der ärmsten Länder der Welt, der Arche Tirol in Steinach, die mehrfach behinderten Menschen eine Heimat bietet und den Don-Bosco-Schwestern in Baumkirchen zur Unterstützung ihrer Kinder- und Jugendarbeit.

Die Benefizauktion „Wasser zum Leben" ist und bleibt eine Erfolgsgeschichte, freut sich auch Georg Schärmer, der Direktor der Caritas der Diözese Innsbruck und Gründungsmitglied des Gedächtnisvereins: „Aus Wasserfarben sind Bilder geworden, aus den Bildern Brunnen. Bischof Reinhold ist damit zum Durststiller und Lebensretter für Zehntausende Menschen geworden."

powered by webEdition CMS