Bischof Stecher Gedächtnisverein

Trostworte

Bilder und Gedanken für die Zeit der Trauer.
Mit Aquarellen des Autors

Informationen zum Buch

Das Spiel von Licht und Schatten in der Natur hat Bischof Reinhold Stecher besonders fasziniert. In seinen Aquarellen und in seinen Texten ist es ein immer wiederkehrendes Motiv, ein Sinnbild für Hoffnung und Zuversicht. Hoffnung darauf, dass es nach der Nacht wieder Tag wird, glaubende Zuversicht, dass die Sonne der göttlichen Liebe scheint, auch wenn dicke Wolken den Blick verstellen. So schreibt er selbst etwa: „Und ich empfinde dieses Ringen von Dunkel und Helle, von Sonne und Schatten, von Wolken und Licht über der Landschaft wie ein Vorspiel dessen, was Kreuz und Auferstehung für diese Welt bedeuten.“

Aus dem Nachlass des beliebten Innsbrucker Bischofs, erfahrenen Seelsorgers und wort-gewandten Predigers haben wir auf Einladung des Tyrolia-Verlages besinnliche Texte und lichtdurchflutete Bilder zu einem sorgsam gestalteten Geschenkbuch zusammengestellt, das Trauernden Trost spenden und Mut machen will.

Herausgegeben von Peter Jungmann im Auftrag des Bischof-Stecher-Gedächtnisvereins

44 Seiten, 14 farb. Abb.,

15 x 18 cm, gebunden

ISBN 978-3-7022-3830-8



Erhältlich im guten Buchhandel oder direkt:

TYROLIA



€ 9,95

powered by webEdition CMS